Willkommen auf der Website der Eschenbach Schulen



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Schulen Eschenbach

Eschenbach "aktuell" Ausgabe 03/2021

Neues Schuljahr

Klassenorganisation Schuljahr 2021/2022

Der Gemeinderat genehmigte die von der Geschäftsleitung vorgeschlagene Klassenorganisation der Schulen Eschenbach für das Schuljahr 2021/2022.

Der örtliche Schulträger – in Eschenbach somit der Gemeinderat – entscheidet auf Antrag der Geschäftsleitung Schulen über die Klassenorganisation. Dabei hat sich die Schule an die im Volksschulgesetz vorgegebenen Richtzahlen zu halten, wobei einzelne Klassen unter/über den Bandbreiten liegen dürfen.

Für das Schuljahr 2021/22 ist folgende Einteilung vorgesehen:

Kindergarten

An den bisher 11 Kindergartenabteilungen im Gemeindegebiet Eschenbach wird festgehalten. Somit führen die Schulen weiterhin 6 Kindergärten in Eschenbach, je eine Abteilung in Ermenswil, Bürg und Goldingen sowie zwei Kindergärten in St. Gallenkappel. Die provisorischen Zahlen weisen in den einzelnen Kindergärten Bestände zwischen 15 und 22 Kindern auf. Der Klassendurchschnitt beträgt 19.36 Kindergärtler (Vorjahr 19.09).

(Vorgabe: 16 – 24 Kinder pro Klasse)

 

Primarstufe

Die provisorischen Klassengrössen auf der Primarstufe weisen Bestände zwischen 16 Kindern (Bürg, Goldingen) und 24 Kindern (Goldingen) aus. Im kommenden Schuljahr werden wiederum 32 Klassenzüge geführt, analog dem Schuljahr 2020/2021. Davon entfallen 23 Klassen auf Eschenbach, Bürg und Ermenswil, 3 Klassen auf Goldingen und 6 Klassen auf St. Gallenkappel/Walde. Die durchschnittliche Klassengrösse über das gesamte Gemeindegebiet beträgt 19.38 Schülerinnen und Schüler (SuS) (Vorjahr 19.06). In den einzelnen Schuleinheiten sehen die durchschnittlichen Klassengrössen wie folgt aus: Goldingen: 20.67 SuS, St. Gallenkappel/Walde 20.17 SuS und Eschenbach, Bürg und Ermenswil 19.0 SuS.

(Vorgabe: 20 – 24 Kinder pro Klasse)

 

Oberstufe

Auch im kommenden Schuljahr werden rund 300 Jugendliche an der Oberstufe Eschenbach beschult. Anhand der aktuell vorliegenden Schülerzahlen wechseln auf das Schuljahr 2021/2022 insgesamt 109 SuS aus den 6. Klassen in die 1. Oberstufe. Es ergeben sich 3 Sekundarklassen mit je ca. 21 SuS und 3 Realklassen mit je ca. 16 SuS. In der 2. Oberstufe sollen 3 Sekundarklassen mit je ca. 20 SuS und 3 Realklassen mit je ca. 13 SuS geführt werden. In der 3. Oberstufe ist (insbesondere aufgrund von Abgängen an die Kantonsschule) mit ca. 43 Sekundarschülerinnen und -Schülern in zwei Klassenzügen zu rechnen. Auf der 3. Realstufe zeigt die Erfahrung aus den letzten Jahren, dass es besser ist, kleinere Klassen zu bilden und dafür weniger Förderlektionen einzusetzen. So sind 3 Realklassen mit 15/16 SuS vorgesehen.

(Vorgabe: 16 – 24 Jugendliche pro Realklasse / 20 – 24 Jugendliche pro Sekundarklasse)

 

Stabile Gesamtentwicklung

Grundsätzlich ergeben sich keine grossen Abweichungen gegenüber den Vorjahren. Der Gesamtschülerbestand ist trotz Wachstum der Einwohnerzahl in der Politischen Gemeinde Eschenbach in den letzten Jahren stabil geblieben.

Erfahrungsgemäss ziehen jeweils auf Schuljahresbeginn eher mehr Familien in die Gemeinde, sodass tendenziell mit einer Zunahme der Schülerzahlen zu rechnen ist. Ein gewisser "Puffer" bei den Klassenbeständen ist daher notwendig und sinnvoll. Dieser ist trotz durchschnittlich leicht steigenden Klassengrössen auf allen Stufen weiterhin gewährleistet.

 

Herausfordernde Organisation

Die Klassenplanung ist jedes Jahr eine Herausforderung für die Schulführung. In der weit verzweigten Gemeinde sind Klassenzusammenlegungen über die einzelnen Dörfer hinweg schwierig zu vollziehen. Dabei können nicht nur die mathematischen/finanziellen Aspekte gewichtet werden. Das Augenmerk liegt auf einer ausgewogenen Einteilung in der ganzen Gemeinde.

 

Schulfasnacht

Buntes Treiben auf dem Pausenplatz

Die Coronavirus-Pandemie hat auch der Fasnacht 2021 einen zünftigen Strich durch die Rechnung gemacht. In der Schule sollte die fünfte Jahreszeit jedoch nicht ganz ausbleiben.

Obwohl die traditionellen Schulfasnachten nicht stattfinden konnten und auch keine Guggenmusiken in den Schulhäusern zugegen waren, haben die verschiedenen Schuleinheiten dennoch kreative Wege gefunden, um der Narrenfreude etwas Raum zu geben.

Viele Klassen durften sich am Schübeldunnstig für den Unterricht verkleiden. So zogen in den verschiedenen Ortsteilen auch ohne Fasnachtsumzüge hie und da maskierte Kinder und Jugendliche durch die Strassen – ganz zur Freude der Passantinnen und Passanten.

Mit diesen Bildern verabschieden wir uns von einer kurzen und weniger schrillen Fasnacht 2021 und hoffen auf eine umso lautere und farbenfrohere Ausgabe 2022.

 


Dokument Eschenbach_aktuell_Ausgabe_03_21_Schule_003.pdf (pdf, 673.5 kB)

Datum der Neuigkeit 12. März 2021
zur Übersicht